BusinessPartner PBS

Herlitz mit höherem Halbjahresverlust

Der Berliner Büroartikelhersteller hat im ersten Halbjahr einen höheren Verlust verbucht. Gleichzeitig konnte der Umsatz gesteigert werden.

Der Fehlbetrag stieg im ersten Halbjahr 2007 auf 7,1 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum war ein Minus von 6,5 Millionen Euro ausgewiesen worden. Der Umsatz konnte von Januar bis Ende Juni allerdings von 134,8 Millionen Euro im Vorjahr auf 136,2 Millionen Euro gesteigert werden. Der Vorstand wies in einer Mitteilung am Freitag darauf hin, dass die wesentlichen Ergebnisbeiträge traditionell im zweiten Halbjahr beim Schulanfangs- und Weihnachtsgeschäft erzielt würden. Belastungen werden aber weiterhin aus höheren Kosten für Rohstoffe und Logistikleistungen erwartet.

Kontakt: www.herlitz.de

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter