BusinessPartner PBS

Portucel Soporcel treibt Internationalisierung voran

Portucel Soporcel will die Ausweitung und Internationalisierung seines Geschäfts vorantreiben und hat Informationen zu geplanten Investitionsprojekten in Uruguay und Mosambik bekannt gegeben.

Hierzu hat die Gruppe eine Absichtserklärung mit der Eastern Republic of Uruguay unterzeichnet, die die Bedingungen für den Bau eines Zellstoff- und Papierwerks in dem Land umfasst, sowie eine einheitliche forstwirtschaftliche Entwicklungsbasis für die Zellstoff und spätere Papierproduktion festlegt. Das Werk soll nach Angaben der Gruppe eine Produktionskapazität von rund 1,3 Millionen Tonnen pro Jahr erreichen. Ein endgültiger Vertrag konnte nach Angaben der Unternehmensgruppe noch nicht abgeschlossen werden, eine gemeinsame Arbeitsgruppe soll nun das weitere Vorgehen klären.

Einen konkreten Vertrag geschlossen hat der portugiesische Konzern bereits mit der Regierung der Republik Mosambik. Darin haben sich beide Parteien auf den Bau einer Papier- und Zellstofffabrik verständigt sowie eine einheitliche forstwirtschaftliche Entwicklungsbasis für die Produktion von Zellstoff und Papier geregelt. Die Produktionskapazität hier soll mehr als eine Million Tonnen pro Jahr umfassen.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter
Isabell Hertlein
Isabell Hertlein neue Kinnarps-Verkaufsleiterin weiter