BusinessPartner PBS

Mayer-Kuvert kauft in Dänemark zu

Zum 1. November hat Mayer-Kuvert-network fünfzig Prozent der Anteile von A-Mail Kuverter A/S mit Sitz in Vejle von der dänischen Bording Gruppe übernommen.

Die Beteiligung besiegelt eine zweijährige strategische Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen. Teil der Vereinbarung ist, dass A-Mail die Aktivitäten der Mayer-Kuvert-network-Vertriebsfirma Encore in Hedehusene/Dänemark übernimmt. Im Gegenzug werden die Mitarbeiter von Encore Kuvert von A-Mail übernommen. Die Bording Gruppe ist besonders aktiv in den Ländern Dänemark, Schweden und Norwegen.

Mit dem Einstieg bei A-Mail stärkt Mayer-Kuvert seine Position in Skandinavien. Die bereits zur Gruppe gehörenden Briefumschlaghersteller Lyche in Norwegen und Kuverttheamet in Schweden sollen eng mit A-Mail zusammenarbeiten und die Produktionskapazitäten besser auslasten. Mayer-Kuvert-network ist derzeit in 23 Ländern mit mehr als 40 Briefumschlagwerken vertreten.

Kontakt: www.mayer-kuvert.de

Verwandte Themen
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter