BusinessPartner PBS

KMP übernimmt Intercopy Holding

Am 25. Oktober haben die Aktionäre der KMP PrintTechnik AG die Intercopy Holding GmbH mit Firmensitz in Schwalbach am Taunus zu 100 Prozent übernommen.

Zur Holding gehören Parts Depot GmbH in Deutschland, Copymix s.a.r.l. in Frankreich und Portugal sowie die Produktionsgesellschaft Tekloq s.a.r.l. im französischen Creutzwald. Die Intercopy vertreibt Verbrauchsmaterialien für Kopier- und Multifunktionsgeräte. Durch den strategischen Zusammenschluss verfügt KMP über ein beeindruckend umfangreiches Sortiment in Europa. Es umfasst Drucklösungen für Laser-, Inkjet-, TTR- und Matrixdrucker sowie nun auch für professionelle multifunktionale Drucksysteme. Vorstandsvorsitzender Jan-Michael Sieg sieht einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil in der breiten Produktpalette der KMP-Verbrauchsmaterialien. Diese erstrecke sich jetzt vom schriftbildenden Zubehör für Home-Office-Inkjetdrucker bis hin zu professionellen Business-Lösungen. Diese Ausrichtung auf komplementäre Märkte sei laut Sieg einmalig in Europa. Darüber hinaus ist KMP nun in der Lage, Kunden in Frankreich und Portugal durch das bei Paris ansässige Logistikzentrum der Copymix zu beliefern. Der Gesamtumsatz der neu gestalteten Gruppe beläuft sich auf rund 80 Millionen Euro.

Kontakt: www.kmp.com

Verwandte Themen
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter
Tibor Hoffmann unterstützt ab sofort die Aktivitäten des schwedischen Büromöbelherstellers als Next Office Concept Manager.
Tibor Hoffmann verstärkt Next-Office-Team bei Kinnarps weiter