BusinessPartner PBS
Barbara Wessner
Barbara Wessner

Mayer-Kuvert-network: Trauer um Barbara Wessner

Nach langer schwerer Krankheit ist am 29. November die langjährige Geschäftsführerin und Gesellschafterin von Torgau-Kuvert, Barbara Wessner, verstorben.

„Mit dem Tod von Barbara Wessner verliert die Briefumschlagindustrie eines ihrer bedeutendsten Gesichter“, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Der studierten Maschinenbau-Ingenieurin war es kurz nach der Wende gelungen, die von ihrem Großvater 1881 gegründete F.H. Schmidt Briefumschlag- und Papierausstattungs-Fabrik in Torgau von der Treuhand zurückzukaufen. Mit Unterstützung ihres Freundes und Mentors, Edlef Bartl, hatte Barbara Wessner 1991 mit Torgau-Kuvert einen neuen modernen Fertigungsbetrieb im ostdeutschen Süptitz gegründet. In der Folgezeit war Barbara Wessner an zahlreichen Neugründungen und Firmenübernahmen des Mayer-Kuvert-network maßgeblich beteiligt und hat dort jeweils weiterführende Verantwortung getragen.

Darüber hinaus hat sich die Verstorbene auch Verdienste im Verband der Briefumschlagindustrie erworben. Sie war über viele Jahre im Vorstand des VDBF (Verband der deutschen Briefumschlagindustrie e.V.) tätig und hat den Verband im Zeitraum 2008 bis 2014 als Vorsitzende geleitet. „Mit Barbara Wessner verliert das Mayer-Kuvert-network eine herausragende unternehmerische Persönlichkeit, die sich durch großes Fachwissen und Zielstrebigkeit auszeichnete. Bei allen unternehmerischen Erfolgen hat Barbara Wessner aber auch nie die sie begleitenden Menschen vergessen“, würdigt das Unternehmen die Verstorbene. Barbara Wessner ist mit 65 Jahren gestorben.

Kontakt: www.torgau-kuvert.com www.mayer-kuvert-network.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter