BusinessPartner PBS

UPM-Chef führt europäischen Lobbyverband

Der Präsident und CEO des finnischen Papierkonzerns UPM Kymmene ist neuer Vorsitzender des Verbandes der Europäischen Papierindustrie, CEPI.

In dieser Funktion leitet Jussi Pesonen den CEPI, eine Lobby-Organisation mit Sitz in Brüssel. Sie vertritt nach eigenen Angaben rund 800 Zellstoff-, Papier- und Kartonhersteller in 19 Ländern Europas. Die Mitgliedsunternehmen repräsentieren einen Anteil von 26 % an der Weltpapierproduktion. Pesonen will sich nach Medienberichten für ein „wettbewerbsfähiges Geschäftsumfeld für die Branche” einsetzen. Ein Kritikpunkt des Verbandes ist beispielsweise die Subventionierung von Biomasse zur Erzeugung erneuerbarer Energie, welche die Versorgung der Papierindustrie mit wichtigen Rohstoffen gefährdet. Der CEPI berät die Mitglieder zu den Themen Industrie, Umwelt und Energie, Forstwirtschaft, Recycling sowie Finanzrecht und Wettbewerb.

Kontakt: www.cepi.org www.upm.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter