BusinessPartner PBS

Mondi mit deutlichem Verlust

Der seit 2007 börsennotierte Papier- und Verpackungskonzern meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Umsatz von 6,34 Milliarden Euro und einen Verlust von 211 Millionen Euro.

Der relativ hohe Verlust, der den Vorstand kürzlich bereits zu einer Gewinnwarnung veranlasst hatte, ist laut Firmeninfo in erster Linie auf Einmalkosten in Höhe von rund 380 Millionen Euro zurückzuführen. Das Ergebnis des Vorjahres hatte noch bei Plus 233 Millionen Euro gelegen. Konzernchef Peter Oswald sieht das Unternehmen "aufgrund der finanziellen Basis sowie der niedrigen Kostenstruktur bei gleichzeitig hoher Qualität" gut aufgestellt. Mondi hatte zuletzt aufgrund des Mengen- und Preisrückgangs Werke in Großbritannien, Ungarn, Dänemark und Spanien geschlossen.

Kontakt: www.mondigroup.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter