BusinessPartner PBS

CeWe Color erreicht prognostiziertes Ergebnis

Der Umsatz des Fotodienstleisters stieg 2007 dank einer positiven Entwicklung in Mittelosteuropa und im Einzelhandel um 4,4 Prozent auf 413,5 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis vor Restrukturierung und Sonderaufwand für die Hauptversammlung lag mit 27,8 Millionen Euro auf dem Vorjahresniveau. Nach Berücksichtigung verschiedener Sonderfaktoren erreichte das Ergebnis vor Steuern (EBT) 12,8 Millionen Euro – ein Minus von rund 40 Prozent. Nach Steuern verdiente CeWe Color 5,9 Millionen Euro (- 67,0 %). Die Gesamtzahl der produzierten Fotos lag mit 2,8 Milliarden Abzügen wieder fast auf dem Niveau des Jahres 2006. Damit hat das starke Wachstum der Digitalfotos 2007 den Rückgang des Analogvolumens bei CeWe fast vollständig kompensiert.

Das Geschäftsjahr 2008 – so Dr. Rolf Hollander, der Vorstandsvorsitzende der CeWe Color Holding – sei geprägt von einer Strategie der Konzentration auf hocheffiziente Standorte: So wird CeWe Color wie angekündigt im ersten Halbjahr die Fotofinishingbetriebe in Bad Schwartau, Eisenach, Valence und Bordeaux schließen. „Unser Geschäftsmodell beruht neben unserer Vermarktungskompetenz und bestmöglicher Qualität auf der Kostenführerschaft, die große Mengen und Losgrößen voraussetzt – sowohl in der Produktion wie in der Logistik“, so. Die Konzentration der Produktion auf weniger Standorte in Europa sei deshalb unumgänglich.

Veränderungen meldet das Unternehmen bei der Aktionärsstruktur: MarCap Investors, New York, habe sich von seinen Anteilen (10,3 %) getrennt. Lincoln Vale European Partners haben ihren Anteil von 5,9 auf 8,9 Prozent aufgestockt. Die Sentosa Beteiligungs GmbH, ein Unternehmen der Familie Jacobs, hat 6,9 Prozent der CeWe-Anteile erworben.

Kontakt: www.cewecolor.de

Verwandte Themen
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter
Christian Gericke
Xerox Deutschland baut Servicepersonal aus weiter
20171011_KMP RO 1 Das neue KMP-Gebäude in Otopeni/Bukarest, Rumänien
KMP Rumänien erweitert Produktion und Lager weiter
Jonathan Brune, Executive Manager Durable/Luctra, zählt zu den hochkarätigen Referenten des „Thementag Handel“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Luctra-Manager gibt Einblicke in „Büro der Zukunft“ weiter