BusinessPartner PBS

Druckservices: Canon Europe investiert in mobiles Drucken

Canon Europe hat Kite.ly gekauft, eine E-Commerce-Plattform, die sich auf personalisierte Drucke spezialisiert hat.

Kite.ly ergänze das digitale Dienstleistungsportfolio von Canon um einen wichtigen neuen Fokusbereich, teilte das Unternehmen mit. Es gebe eine schnell wachsende Nachfrage der Verbraucher nach kundenspezifischen Produkten. „Die Kombination aus den hochwertigen Drucktechnologien von Canon und den einfach zu bedienenden Lösungen von Kite.ly wird ein unvergleichliches Portfolio an Druckprodukten schaffen, das den Kunden überall durch bestehende und neue Imaging-Apps zugänglich ist “, so Alberto Spinelli, Senior Director von Digital Services bei Canon Europe. Mit Kit.ly will Canon ein komplettes „Imaging-Ökosystem“ für die Verbraucher schaffen – von der Erfassung, Wiederverwendung, dem Austausch und dem Druck über einfach zu bedienende mobile Apps und Webseiten. Die Akquisition ermögliche Canons B2B-Partnern und Kunden, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erkunden, betont Canon Europe. Der Einzelhandel könne seinen Kunden sowohl im Online- als auch im Ladengeschäft eine umfassende Online-personalisierte Drucklösung anbieten.

Kontakt: www.canon-europe.com www.kite.ly 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter