BusinessPartner PBS

Henkel wächst mit Klebstoffen

Der Konsumgüterhersteller hat im ersten Quartal 2007 den Umsatz um 6,2 Prozent auf knapp 3,24 Milliarden Euro steigern können. Am stärksten entwickelte sich der Unternehmensbereich Klebstoffe.

Der Umsatz des Unternehmensbereichs Klebstoffe für Konsumenten und Handwerker stieg im ersten Quartal um 11 Prozent auf 497 Millionen Euro. Deutliche Wachstumsimpulse gingen dabei von Osteuropa, Lateinamerika und Afrika/Nahost aus. Aber auch in Westeuropa sei die Entwicklung positiv. Das betriebliche Ergebnis wurde überproportional um 17,5 Prozent auf 52 Millionen Euro gesteigert. Bereinigt um Wechselkurseffekte betrug das Wachstum damit 21,1 Prozent. Hierzu trugen nach Angaben des Unternehmens insbesondere die erfolgreichen Maßnahmen zur Rentabilitätsverbesserung, Skaleneffekte sowie durchgesetzte Preiserhöhungen bei. Der Bereich Klebstoffe und Klebebänder für Haushalt, Schule und Büro entwickelte sich positiv, getragen durch ein deutliches Wachstum bei den Sekundenklebern. Dadurch konnte Henkel seine weltweit führende Position in diesem Marktsegment weiter ausbauen.

Kontakt: www.henkel.de

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter