BusinessPartner PBS

HP klagt gegen Pelikan Hardcopy

Hewlett-Packard hat gegen Pelikan Hardcopy eine Patentklage eingereicht. Der US-amerikanische Hersteller wirft Pelikan vor, Patente für Druckerpatronen und -tinten verletzt zu haben.

Die Klage gegen die in Hannover ansässige Pelikan Hardcopy, die seit Januar 2007 wieder zur Schreibwaren-Traditionsfirma Pelikan gehört, sei bei einem Düsseldorfer Gericht eingereicht worden, teilte HP mit. Beanstandet werden offenbar die Patronen mit den Bezeichnungen H6 und H8 für die DeskJet-Drucker von HP. Nach Angaben des US-amerikanischen Konzerns seien die Patronen nicht wie die übrigen von Pelikan angebotenen Produkte wiederbefüllte HP-Orginalpatronen, sondern Neuware. HP kämpft im hart umstrittenen Druckerpatronen Markt schon seit längerem gegen die Hersteller günstiger Nachfüllpatronen. Erst vergangene Woche hat das Unternehmen eine neue Verkaufsstrategie für seine Druckerpatronen angekündigt.

Kontakt: www.hp.com, www.pelikan.de

Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter