BusinessPartner PBS

UPM im 1. Quartal mit Verlust

Der operative Verlust des weltweit tätigen finnischen Forstkonzerns und Papierproduzenten im 1. Quartal 2009 betrug 95 Millionen Euro.

„Die Umsatzerlöse des ersten Quartals waren 23 Prozent niedriger als im Vorjahr. Die Nachfrage nach Papier, Etiketten, Sperr- und Schnittholz ging zurück und wir hatten in allen Geschäftsbereichen von UPM beträchtliche Lieferrückgänge zu verzeichnen“, so Jussi Pesonen, President & CEO von UPM. Somit habe sich die Profitabilität des Unternehmens deutlich verschlechtert. Immerhin habe sich aber die EBITDA-Marge des Papiergeschäfts verbessert, unter anederem weil es gelangen sei, die Preise stabil zu halten.

Kontakt: www.upm-kymmene.com

Verwandte Themen
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter
Kai Scott, Managing Director bei Sharp Business Systems
Kai Scott wird Managing Director bei Sharp Business Systems weiter