BusinessPartner PBS

Metsä schließt Werk in Alizay

Der finnische Papierkonzern Metsäboard (ehemals M-real) hat sein defizität arbeitendes Werk im französischen Alizay geschlossen.

Zugleich ist ein Reindustrialisierungsprojekt gestartet, in welchem das Unternehmen mit den Gewerkschaften und den lokalen Behörden nach Nutzungsmöglichkeiten für die Anlagen und Einrichtungen sucht. Damit sollen neue Arbeitsplätze geschaffen werden und neue Geschäftsperspektiven am Standort gefunden werden. Das Unternehmen hat in Alizay ungestrichene Feinpapiere mit einer Jahreskapazität von etwa 310.000 Tonnen produziert.

Wie das Unternehmen in seinem ersten Quartalsbericht 2012 mitteilt, ist zudem auch geplant, die verlustbringenden Geschäfte des Werks in Gohrsmühle zu schließen, das profitable "Chromolux"-Geschäft soll aber bestehen bleiben. Nicht zuletzt ist auch die Produktion gestrichener Papiere von Restrukturierungen betroffen: Das Werk im finnischen Äänekoski wurde geschlossen und die Rollenpapierproduktion in das schwedische Husum verlagert. Außerdem war die Reflex-Fabrik im Februar an Hahnemühle verkauft worden.

Ziel all dieser Maßnahmen ist es, die Verluste zu senken: Das Unternehmen erwartet, dass die Verluste von 16 Millionen Euro im ersten Quartal des Jahres 2012 im zweiten Quartal deutlich geringer ausfallen.

Kontakt: www.metsaboard.com

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter