BusinessPartner PBS
Acco Brands kann von der Esselte-Übernahme profitieren.
Acco Brands kann von der Esselte-Übernahme profitieren.

Positiver Trend: Esselte-Übernahme gibt Acco Umsatzschub

Die Übernahme von Esselte hat Acco Brands zu einem kräftigen Umsatzschub verholfen. Das Unternehmen informierte über seine Ergebnisse im ersten Quartal 2017.

Die Nettoumsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 29 Prozent auf rund 360 Millionen Dollar. Bereinigt um die Auswirkungen der Übernahme des weltweiten Esselte-Geschäfts, der Pelikan-Artline-Übernahme in Australien sowie von Währungseffekten wäre der Umsatz um fünf Prozent gefallen. Besonders stark waren die Auswirkungen der Übernahme in der EMEA-Region: Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um 148 Prozent auf rund 97 Millionen Dollar, davon gingen 64,5 Millionen auf die Esselte-Übernahme zurück. Für das laufende Jahr hat Acco Brands seine Umsatzprognose auf 22 bis 26 Prozent erhöht und erwartet einen freien Cash-Flow von rund 150 Millionen Dollar. Acco Brands hatte Anfang 2017 die Übernahme von Esselte abgeschlossen.

Kontakt: www.accobrands.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Sven Pelka
Personelle Veränderungen bei Adveo-Deutschland weiter
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter