BusinessPartner PBS

Bic wächst durch Exporte

Der Umsatz der Büroprodukte-Sparte des internationalen Herstellers von Konsumgütern Bic ist im ersten Halbjahr um 5,7 Prozent auf 298 Millionen Euro gestiegen.

Vor allem ein starkes Exportgeschäft in den Ländern Lateinamerikas mit zweistelligen Wachstumsraten im ersten Halbjahr befeuerten diesen Trend. Allerdings seien die Umsätze in Europa und Nordamerika nur einstellig gewachsen, hieß es in Pressemeldungen. So ist das Schreibgeräte-Geschäft um 1,6 Prozent in Europa gewachsen. Das zweite Halbjahr in Europa sei dabei durch das Aufschieben von Händlerbestellungen auf das nächste Quartal geprägt und daher nur leicht besser als im Vorjahr ausgefallen. Den operativen Gewinn steigerte die Stationary-Sparte von Bic um 45 Prozent auf 52,8 Millionen Euro.

Kontakt: www.bicworld.com

Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter