BusinessPartner PBS

Toshiba meldet sich im Projektoren-Geschäft zurück

Toshiba hat auf der IFA in Berlin zwei neue Datenprojektoren mit Laser-LED-Hybrid-Technologie vorgestellt und meldet sich somit im Geschäft mit Business-Projektoren zurück.

Der japanische Technologiekonzern hatte sich im Oktober 2009 aus dem Geschäft mit Projektoren zurückgezogen. Als Gründe hierfür nannte Gerd Holl, damals General Manager von Toshiba Europe, gegenüber Medienvertretern den anhaltenden Nachfragerückgang, zunehmende Marktsättigung sowie den fortwährenden Preisverfall im Projektoren-Geschäft in der EMEA-Region. Man wolle sich verstärkt auf den Wachstumsmarkt LCD-TVs konzentrieren, kündigte der Manager, der heute als Regional General Manager des Geschäftsbereiches Digital Products & Services bei Toshiba Europe das Display-Geschäft verantwortet, an.

Bei den beiden Business-Projektoren „NHX21A“ und „NHW22A“ stehen eigenen Angaben zufolge vor allem Qualität und eine lange Lebensdauer im Fokus. Weitere Schwerpunkte setzen die Japaner zudem auf das Thema Nachhaltigkeit. In Europa sollen die neuen Projektoren sind voraussichtlich im vierten Quartal verfügbar sein.

Kontakt: www.toshiba-projektoren.de; www.toshiba.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter