BusinessPartner PBS

HP geht auf Partner zu

HP will den Partnern mehr Wachstumspotenzial bieten und hat in diesem Zusammenhang weitere Verbesserungen seines globalen „PartnerOne“-Programms bekannt angekündigt.

HP will seinen Partnern damit einfachere und transparente Geschäftsbeziehungen bieten und ihnen bei der Erzielung von Wettbewerbsvorteilen und der Steigerung ihrer Gewinne helfen. Optimierungen des „PartnerOne“-Programms sind unter anderem die neuen „PartnerOne“-Spezialisierungen in wichtigen Wachstumsbereichen, neue, attraktive Rabatte im Rahmen des Vergütungsmodells, die Einführung rollenbasierter Zertifizierungen, eine einheitliche Partnerstruktur und ein verbessertes Navigationskonzept für das Partnerportal, so die Firmeninfo. Diese Verbesserungen bauen auf dem neuen Partner-Branding und den Aktualisierungen der Kernvergütung auf, die zu einem früheren Zeitpunkt diesen Jahres eingeführt wurden, als HP die Zahlung von Boni ab dem ersten Verkauf ankündigte und damit weitere Umsatzpotenziale für die Partner schafften will. Das optimierte „PartnerOne“-Programm wird ab dem 1. November verfügbar sein. Das aktualisierte Partner Portal geht Anfang 2014 online. Weitere Informationen dazu gibt es unter www8.hp.com/us/en/hp-information/partnerone-program/overview.html.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter