BusinessPartner PBS
Screenshots der neuen Lexmark LCCP-App
Screenshots der neuen Lexmark LCCP-App

Mobile-App: Lexmark will Toner-Recycling vereinfachen

Lexmark hat eine neue Applikation rund um das Druckkassetten-Rückführungsprogramm Lexmark Cartridge Collection Program (LCCP) vorgestellt. Die App soll die Optimierung der Recycling-Prozesse in Unternehmen unterstützen.

Kunden, die sich für das Programm anmelden und ihre Druckkassetten zum Recycling an den Hersteller zurückzusenden, profitieren von der Möglichkeit, vergünstigt Corporate-Druckkassetten zu beziehen, die eigenen Angaben zufolge bis zu 90 Prozent wiederverwendete Komponenten enthalten.  

Die neue App, die für Android und iOS verfügbar ist, vereinfacht zudem das Anmeldeverfahren für Kunden, die ihre Kassetten zur Wiederverwendung und zum Recycling abholen lassen möchten. Nach der Anmeldung können die Kunden mit Hilfe der App Recycling-Behälter für ihr Unternehmen ordern und die kostenfreie Abholung der gefüllten Behälter durch Abscannen eines darauf befindlichen QR-Codes veranlassen. Den Zeitaufwand für das Anfordern einer Abholung oder der Lieferung weiterer Behälter soll sich so von durchschnittlich sechs Minuten auf eine Minute verringern lassen.  

Über die Mobil-App können Anwender in Deutschland, Frankreich und Großbritannien darüber hinaus die neue „Ecobox“ bestellen. Mit dem portofreien Recycling-Behälter, der vor allem für kleine bis mittelgroße Unternehmen bestimmt ist, können Unternehmen mehrere Kassetten auf einmal kostenfrei an Lexmark zurücksenden. Nach Erhalt der Kassetten ermittelt Lexmark den Beitrag der rückführenden Unternehmen zur Kreislaufwirtschaft und stellt diese Zahlen in Form des Lexmark Eco Reports zur Verfügung.  

Die LCCP-App ist in deutscher, englischer und französischer Sprache verfügbar und kann von Lexmark-Kunden in 30 europäischen Ländern verwendet werden.  

Kontakt: www.lexmark.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter