BusinessPartner PBS

Insolvenzverfahren über Curtis eröffnet

Zum 1. Januar ist das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Versandtaschen- und Briefumschlagherstellers Curtis 1000 Europe AG eröffnet worden.

Dies gilt ebenfals für die Tochterunternehmen Neuwieder Couvertfabrik, Curtis Logistik + Service GmbH sowie die Lucas Baden GmbH. Zum Insolvenzverwalter wurde jeweils Jens Fahnster bestellt.

Die Curtis 1000 Europe AG mit Sitz in Neuwied hatte bereits Mitte Oktober des vergangenen Jahres beim Amtsgericht Neuwied Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Kurz zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass die bisher von DuPont gewährte Exklusivlizenz für die Produktion von Versandtaschen und Briefumschlägen aus Tyvek nicht verlängert worden war. Bereits Ende Mai 2009 hatte der langjährige Vorstandsvorsitzende und Firmengründer Ingo Haffner überraschend das Unternehmen verlassen.

Kontakt: www.curtis.de

Verwandte Themen
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter