BusinessPartner PBS

Insolvenzverfahren über Curtis eröffnet

Zum 1. Januar ist das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Versandtaschen- und Briefumschlagherstellers Curtis 1000 Europe AG eröffnet worden.

Dies gilt ebenfals für die Tochterunternehmen Neuwieder Couvertfabrik, Curtis Logistik + Service GmbH sowie die Lucas Baden GmbH. Zum Insolvenzverwalter wurde jeweils Jens Fahnster bestellt.

Die Curtis 1000 Europe AG mit Sitz in Neuwied hatte bereits Mitte Oktober des vergangenen Jahres beim Amtsgericht Neuwied Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Kurz zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass die bisher von DuPont gewährte Exklusivlizenz für die Produktion von Versandtaschen und Briefumschlägen aus Tyvek nicht verlängert worden war. Bereits Ende Mai 2009 hatte der langjährige Vorstandsvorsitzende und Firmengründer Ingo Haffner überraschend das Unternehmen verlassen.

Kontakt: www.curtis.de

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter