BusinessPartner PBS

Herma: „In der Summe mit 2008 noch zufrieden“

Die auf Selbstklebetechnik spezialisierte Unternehmensgruppe verringerte 2008 ihren Umsatz um zwei Prozent auf 202,8 Millionen Euro.

Ohne Sondereffekte wie den Verkauf der Papierwaren-Marke Multo in den Niederlanden und der Verzicht auf das Geschäft mit Kleinauflagen bei Etiketten hätte der Gesamtumsatz leicht über dem Vorjahr (206,9 Millionen Euro) gelegen. „Angesichts der beispiellosen konjunkturellen Trendwende ab dem 4. Quartal sind wir in der Summe mit dem Erreichten aber noch zufrieden“, sagte Herma-Geschäftsführer Sven Schneller. Die Struktur mit den drei Geschäftsbereichen Haftmaterial, Etiketten und Etikettiermaschinen, die jeweils sehr unterschiedliche Zielgruppen bedienen, habe sich dabei einmal mehr stabilisierend auf das Gesamtunternehmen ausgewirkt. Die konjunkturellen Rahmenbedingungen hätten sich aber merklich umsatzmindernd auf den Geschäftsbereich Etiketten ausgewirkt: Nach 89,3 Millionen Euro lagen die Erlöse 2008 mit 78,7 Millionen Euro um 11,9 Prozent niedriger als im Vorjahr. Gründe dafür seien neben dem allgemeinen Abschwung strukturbedingte Rückgänge bei Consumer- und Office-Produkten wie klassischen Fotoalben, Einklebemitteln sowie Endlos- und Frankieretiketten sowie ein aggressiver Preiskampf bei den Industrieetiketten. Zuwächse verzeichne das Unternehmen im Stammgeschäft mit A4-Etiketten für Büro-Kopierer und PC-Drucker. Für 2009 seien zudem Rahmenverträge mit bedeutenden europäischen Einkaufsgenossenschaften abgeschlossen worden.

Kontakt: www.herma.de

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter