BusinessPartner PBS
„RemoteView“ kann kostenlos aus dem Printing-App-Center auf Geräte mit Samsung „Smart UX Center“ heruntergeladen werden.
„RemoteView“ kann kostenlos aus dem Printing-App-Center auf Geräte mit Samsung „Smart UX Center“ heruntergeladen werden.

Effiziente Fernwartung: Samsung erweitert Lösungsportfolio mit „RemoteView“

Nachdem Samsung im vergangenen Jahr die Lösung „RemoteCall“ auf den Markt gebracht hat, präsentiert der Elektronik-Konzern nun mit „RemoteView“ eine Ergänzung des Technik-Supports per Fernzugriff.

Mit der neuen Lösung genügt ab sofort die einmalige Legitimation durch den Kunden, um dem Helpdesk oder Technik-Support dauerhaft den Fernzugriff auf das Multifunktionsgerät zu gestatten. „RemoteView“ ist die neueste Lösung für das Samsung „Smart UX Center“ und eine Produktergänzung der bereits von vielen Kunden genutzten Lösung „RemoteCall“.

Beide Remote-Lösungen ermöglichen dem hauseigenen Helpdesk oder einem externen Technik-Support den Fernzugriff auf registrierte Geräte, um bei Problemen oder im Unterstützungs- und Optimierungsfall unmittelbar und schnell aushelfen zu können. Dafür wird das multifunktionale System, nach Freigabe durch den Kunden, über das Internet für die Fernwartung zur Diagnose und Fehlerbehebung verschlüsselt mit dem Servicesystem des Supports verbunden. So kann in Echtzeit auf das „Smart UX Center“ zugegriffen und eine Fehlerbehebung durchgeführt werden.

Wie die zahlreichen anderen Printing-Apps und -Widgets kann „RemoteView“ aus dem Samsung Printing-App-Center auf Geräte mit Samsung „Smart UX Center“ kostenlos heruntergeladen werden. Hier finden Sie weitere Informationen über die „Smart UX“-Apps von Samsung.

Kontakt: www.samsung.de  

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter