BusinessPartner PBS

Fujitsu vertreibt „E-Postbusiness Box“

Fujitsu bietet über seine Partner ab sofort als bundesweiter Vertriebspartner die „E-Postbusiness Box“ für die sichere und vertrauliche Geschäftskorrespondenz an.

Die „E-Postbusiness Box“ bündelt den Versand von E-Postbriefen in einem zentralen Gerät und wickelt alle Schritte im Versandprozess elektronisch ab. Mit ihr sparen Mitarbeiter nach Angaben des Anbieters Zeit und Kosten, da sie in ihrer gewohnten Softwareumgebung die Druckoption „E-Postbrief“ wählen und die„E-Postbusiness Box“ automatisiert den digitalen oder physischen Versand übernimmt. Verfügt der Empfänger über eine E-Postbrief Adresse, wird der Brief elektronisch zugestellt. Ansonsten druckt ihn die Deutsche Post aus, kuvertiert ihn und liefert ihn wie gewohnt durch den Zusteller aus. Unternehmen können somit Porto- sowie die Papier- und Druckkosten senken, heißt es bei der Deutschan Post – selbst bei physischer Zustellung. „Zudem sparen sie Zeit durch den Wegfall manueller Prozesse wie ausdrucken, kuvertieren, frankieren und zur Post bringen.“

Kontakt: www.fujitsu.com/de/BusinessBoxTipp

Verwandte Themen
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter