BusinessPartner PBS

Avery-Übernahme durch 3M gescheitert?

Die Verwirrung scheint perfekt zu sein: Seit gestern kursieren widersprüchliche Angaben über die angestrebte Übernahme der Büro-Sparte von Avery Dennison durch 3M.

Zunächst meldeten gestern amerikanische Nachrichtenagenturen, dass die beteiligten Unternehmen wegen Widerstand der US-amerikanischen Kartellbehörde einen Rückzieher machen würden. Mittlerweile heißt es, die Unternehmen seien bestrebt, auf die Bedenken der Kartellbehörde einzugehen, damit einer Übernahme nichts mehr im Wege steht.

Der US-amerikanische Mischkonzern 3M hat wie bereits berichtet Anfang des Jahres den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung zur Übernahme der Sparte Office and Consumer Products (OCP) der Avery Dennison Corp. bekannt gegeben. Die Sparte gilt bei einem Umsatz von rund 765 Millionen Dollar als einer der weltweit führenden Lieferanten von Büroprodukten und Schulbedarf. Kernpunkt der Kritik ist der Bereich Etiketten und Klebenotizzettel. Die US-Wettbewerbsbehörde sieht hier die Gefahr von höheren Preisen und fehlender Innovation, da 3M im Falle einer Übernahme 80 Prozent des US-amerikanischen Marktes in dieser Sparte innehätte.

Kontakt: www.3m.com; www.avery-zweckform.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter