BusinessPartner PBS

HWB und Pro Office kooperieren

Die Schweizer HWB Kunststoffwerke AG schließt ihre Produktion von Standard-Weichplastikprodukten in Ungarn und verlagert die Herstellung zu Pro Office nach Tschechien.

Strategische und betriebswirtschaftliche Überlegungen werden seitens der HWB als Gründe für die Kooperation genannt. Die Fertigung der individuellen Produkte soll auch in Zukunft am Bodensee angesiedelt bleiben. Durch die geplante Kooperation verspricht sich der Schweizer Familienbetrieb zusätzliche Kostenvorteile bei der Herstellung. Mit dem tschechischen Unternehmen erweitert die HWB ihre Produktpalette. Geplant ist zudem eine Intensivierung des internationalen Verkaufs.

Pro Office gehört zur österreichischen Ring International Holding, die das Unternehmen Mitte Januar 2009 von Herlitz übernommen hatte. 

Kontakt: www.hwb.biz

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter