BusinessPartner PBS

Canon weitet Recycling für Tintenpatronen aus

Nach erfolgreichem Abschluss einer umfangreichen einjährigen Probephase in Großbritannien und Deutschland führt Canon sein Tintenpatronen-Recyclingprogramm in 15 europäischen Ländern ein.

Ab sofort können Kunden aus Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, der Slowakei, Schweden, Schweiz und dem Vereinigten Königreich ihre verbrauchten Canon-Patronen dem Recycling zuführen.

Das Recyclingprogramm ermögliche es Kunden, Canon-Tintenpatronen kostenlos zu recyceln und stelle sicher, dass jede zurückgesendete Patrone zu 100 Prozent wiederverwertet werde und nicht auf Mülldeponien lande, teilt der japanische Konzern mit. Mehr als 97 Prozent jeder Patrone sollen nach Angaben des Unternehmens recycelt, die verbleibenden drei Prozent genutzt werden, um aus dem Abfall Energie zu erzeugen.

In 20 davon 16 europäischen Ländern betreibt Canon bereits ein erfolgreiches Tonerpatronen-Recyclingprogramm, das seit 1990 existiert. Bis Dezember 2011 wurden hier eigenen Angaben zufolge weltweit mehr als 287 000 Tonnen Tonerpatronen gesammelt und so 185 000 Tonnen Rohstoffe sowie 430 000 Tonnen CO2 gespart.

Informationen über das Recyclingprogramm finden Interessierte unter www.canon.de/recycling. Hier können Kunden auch kostenfreie Rücksendeumschläge anfordern, in denen die Patronen eingeschickt werden können, um diese dem Recycling zurückzuführen.

Kontakt: www.canon.de

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter