BusinessPartner PBS
Einblick in den Creative Space „Maker Commons“ (Bild: Steelcase)
Einblick in den Creative Space „Maker Commons“ (Bild: Steelcase)

Kooperation: Steelcase und Microsoft starten Partnerschaft

Der Büromöbel-Hersteller Steelcase und Microsoft wollen Forschung und Entwicklung in einer gemeinsamen Einheit zur Entwicklung von „Creatives Spaces“ und IoT-Lösungen bündeln.

Wie die nahtlose Integration von Microsoft Surface Geräten und Arbeitsplatzgestaltungen von Steelcase aussehen kann, stellen die beiden Unternehmen heute in New York vor. Präsentiert werden fünf „Creative Spaces” als Best-Practice-Orientierung, damit Organisationen das kreative Potential ihrer Mitarbeiter durch die Integration von Technik in die Arbeitsplatzgestaltung fördern können. Dazu arbeiten Steelcase und Microsoft gemeinsam an technologiebasierten Arbeitsplatzlösungen auf Basis der Microsoft Azure IoT Technologie.

Ein weiterer Aspekt der Partnerschaft ist die Ausweitung des Microsoft-Partnernetzwerkes im Bereich Design. So werden ausgewählte Steelcase-Fachhandelspartner künftig das Microsoft Surface Hub als autorisierte Händler vertreiben können.

Kontakt: www.steelcase.de, www.microsoft.com/germany

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter