BusinessPartner PBS

Die „OGC-Nachhaltigkeitsstars“ sind gewählt

Rund 1600 Besucher der Office Gold Club-Roadshow 2010, unter dem Motto „Nachhaltig on tour“ im März in fünf Städten in Deutschland unterwegs, stimmten über das nachhaltigste Produkt der OGC-Aussteller ab.

Dabei wurde der „ edding 24 highlighter“ des Ahrensburger Herstellers zum Sieger und damit zum „Nachhaltigkeitsstar“ gewählt. Die Besucher der diesjährigen Roadshow waren aufgefordert, unter den Produkten der 18 Markenhersteller des Office Gold Clubs dasjenige auszuwählen, das sie im Hinblick auf seine Nachhaltigkeit am meisten überzeugt hat. Jeder Hersteller präsentierte seine nachhaltigen Produkte am Messestand.

Im Gespräch mit den Beratern konnten die Besucher die Markenprodukte in Sachen Umweltschutz und ressourcenschonende Herstellung näher kennenlernen. Der Sieger konnte sich gegen das „tesa ecoLogo“-Sortiment (2. Platz) sowie den „Pritt Refill Roller PRO“ (3. Platz) durchsetzen.

Kontakt: www.office-gold-club.de

Verwandte Themen
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter