BusinessPartner PBS

Herma: Umsatz wächst 2007 um 3,4 Prozent

Weil die Fertigungsanlagen insbesondere bei Haftmaterial bereits seit Ende 2006 praktisch unter Volllast gelaufen seien, habe der Selbstklebespezialist 2007 nur noch gebremst wachsen können.

Der Umsatz der Herma Unternehmensgruppe stieg dennoch um 3,4 Prozent auf 206,9 Millionen Euro und lag damit nach Unternehmensangaben genau auf Plan. Dank einer Konzentration auf profitable Märkte und Produkte konnte das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden.

Als traditioneller Wachstumstreiber konnte der Geschäftsbereich Haftmaterial trotzt der Kapazitätsengpässe erneut um 6 Prozent zulegen. Im Geschäftsbereich Etiketten stagnierte allerdings der Markt für Office- und Consumer-Produkte national wie international. Im US-Geschäft schlugen unter anderem währungsbedingte Rückgänge zu Buche, die sich auch durch Steigerungen beispielsweise in Russland nicht auffangen ließen. Für den Geschäftsbereich Etikettiermaschinen war das abgelaufene Geschäftsjahr hinsichtlich Umsatz und Ergebnis dagegen das bisher erfolgreichste der Unternehmensgeschichte.

Im laufenden Jahr will die Herma Gruppe wieder stärker wachsen. Im Plan steht ein Plus von insgesamt 5 Prozent, zu dem alle Geschäftsbereiche beitragen sollen. Für das operative Ergebnis 2008 rechnet Herma nur mit einem leichten Plus im Vergleich zum Vorjahr – auch aufgrund der deutlichen Schwäche des britischen Pfund im wichtigen Absatzmarkt Großbritannien. Das erste Quartal 2008 schloss der Spezialist für Selbstklebetechnik mit einem Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Kontakt: www.herma.de

Verwandte Themen
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter