BusinessPartner PBS

PBS-Industrieverband baut auf aktiven Fachhandel

Um durchschnittlich 4,4 Prozent konnten die 30 mittelständischen Herstellerfirmen im PBS-Industrieverband im vergangenen Jahr ihre Umsätze steigern.

Wie schon in den Vorjahren lagen die Umsätze im Exportgeschäft dabei zum Teil deutlich über den Inlandsumsätzen, die in 2007 immerhin 3,3 Prozent im Durchschnitt betrugen.

Für das laufende Jahr planen die Firmen nach Auskunft von Verbandsgeschäftsführer Thomas Bona, ihre Umsätze auf diesem Niveau zu halten, „allerdings etwas verhaltener, was das Inlandsgeschäft angeht.“ Dabei stützten sich die Hersteller auf den aktiven Fachhandel, der offen für vielfältige Innovationen und bereit zu besonderen Aktionen sei.

Für den PBS-Industrieverband sind weitere Preiserhöhungen noch im laufenden Jahr nicht ausgeschlossen, weil die zum Teil erheblich gestiegenen Energie- und Vormaterialkosten an die Kunden weiter gegeben werden müssten.

Kontakt: www.pbs-industrieverband.de

Verwandte Themen
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter
Isabell Hertlein
Isabell Hertlein neue Kinnarps-Verkaufsleiterin weiter
Paul Wouters ist neuer Service Excellence Director bei Canon Deutschland.
Paul Wouters leitet Geschäftskunden-Service bei Canon Deutschland weiter
Preview bei AF International: So sehen die Produkte nach dem Marken-Relaunch aus.
AF International erneuert Markenauftritt weiter