BusinessPartner PBS

Lexmark erleichtert Händlern den MPS-Einstieg

Mit dem Page Plus Business (PPB)-Programm stellt Lexmark Fachhändlern Know-how, Tools und Infrastruktur zur Verfügung, um auch ohne entsprechendes Fachwissen oder Ressourcen Basic Print Services (BPS) anzubieten.

„Mit dem Programm können sich unsere Partner differenzieren und ihren Kunden einen höheren Mehrwert bieten“, sagt Lexmark Channel-Chef Michael Lang.
„Mit dem Programm können sich unsere Partner differenzieren und ihren Kunden einen höheren Mehrwert bieten“, sagt Lexmark Channel-Chef Michael Lang.

Laut IDC soll der Markt für Basic Print Services (BPS) in den nächsten Jahren weiter wachsen. Viele Fachhändler erfüllen jedoch nicht die erforderlichen Voraussetzungen, um BPS professionell umzusetzen. Das Page Plus Business-Programm unterstützt Partner, so dass sie ihren Kunden Klickverträge inklusive technischem Support und Management von Verbrauchsmaterialien anbieten können. Händler sollen dabei weder Investitionen tätigen müssen, noch sind sie einem Geschäftsrisiko ausgesetzt, beispielsweise wenn der Kunde nicht zahlt.

Im Rahmen des Programms bietet Lexmark seinen Partnern einen Sonderpreis für die Hardware sowie für weitere Optionen. Zusätzlich zur Hardware-Marge sollen Fachhändler zudem von einem Bonus für jeden unterschriebenen PPB-Vertrag profitieren.

„Fachhändler müssen sich derzeit in einem tendenziell rückläufigen und umkämpften Hardware-Markt behaupten“, erläutert Michael Lang, Direktor Channel DACH bei Lexmark Deutschland. „Mit unserem Page Plus Business-Programm können sich unsere Partner von ihren Mitbewerbern differenzieren und Kunden einen höheren Mehrwert bieten, um sich so auch weiterhin ihren Umsatz zu sichern.“

Kontakt: www.lexmark.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter