BusinessPartner PBS

Portfolio erweitert: Brother schließt Domino-Übernahme ab

Brother Industries hat für rund 1,5 Milliarden Euro den britischen Industriedruckspezialisten Domino Printing Sciences übernommen.

Nigel Bond, CEO von Domino Printing Sciences
Nigel Bond, CEO von Domino Printing Sciences

Damit erweitert der japanische Technologiekonzern seine Expertise im Bereich inkjetbasierte Kennzeichnungs- und Codierungslösungen.

Der 1978 gegründete Hersteller von Strichcodedruckern hat sich auf den industriellen Codierungs- und Kennzeichnungsdruck spezialisiert und verfügt über Produktionsstandorte in UK, China, Deutschland, Indien, Schweden, Schweiz sowie den USA. Mit weltweit mehr als 2200 Mitarbeiter erzielte die Domino-Gruppe einen Umsatz von 312 Millionen Pfund (rund 436 Millionen Euro).  

Das Potenzial des Marktes hat man auch bei Brother erkannt. Eine vollständige Integration in das Unternehmen sei jedoch nicht geplant, teilt Domino mit. Vielmehr soll der Druckspezialist als eigenständige Sparte innerhalb von Brother agieren und sowohl die Führungs- als auch die Markenstruktur von Domino weiterhin bestehen bleiben.  

„Beide Unternehmen werden an natürlichen Wachstumschancen arbeiten sowie kollaborative Möglichkeiten erkunden, um gemeinsam neue Produkte zu entwickeln", sagt Domino-Geschäftsführer Nigel Bond.  

Kontakt: www.brother.de, www.domino-printing.com 

Verwandte Themen
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter