BusinessPartner PBS
Der Bürostuhl-Spezialist Köhl bietet die Fortbildung in Zusammenarbeit mit der IGR ausgewählten Fachhandelspartnern kostenfrei an.
Der Bürostuhl-Spezialist Köhl bietet die Fortbildung in Zusammenarbeit mit der IGR ausgewählten Fachhandelspartnern kostenfrei an.

Ergonomie Coach: Köhl bildet weitere Händler aus

Der Sitzmöbelhersteller Köhl hat bereits mehr als 100 Teilnehmern aus dem Fachhandel die Ausbildung zum Ergonomie Coach ermöglicht.

Seit 2014 bietet der Bürostuhl-Spezialist aus Rödermark in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/-innen e.V. (IGR) ausgewählten Fachhandelspartnern diese qualifizierte Fortbildung kostenfrei an. In drei Tagen erwerben die Teilnehmer umfassendes Ergonomie-Know-how. Somit können sie Büroarbeitsplätze nach ergonomischen Gesichtspunkten analysieren und bewerten. Die speziell ausgebildeten Fachleute erkennen schnell ergonomische Schwachstellen, weisen auf individuelle Gefährdungsbereiche hin und bieten leicht umsetzbare Lösungen an. Sie geben Verbesserungsvorschläge zur Haltung und Gestaltung der Arbeitsplatzsituation, die auch eventuelle körperliche Beschwerden mit einbeziehen. Eine professionelle Ergonomie-Beratung trägt wesentlich zum Erhalt der Gesundheit und  Leistungsfähigkeit bei. Die Teilnehmer lernen neben umfassenden ergonomischen Grundlagen und zahlreichen praktischen Anwendungen auch den Einsatz mit dem „HUMEN-Analyse-System“. Dieses Arbeitsplatz-Analyse-Tool nimmt die Haltung von Mitarbeitern am Schreibtisch genau unter die Lupe. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement kann „HUMEN“ nach der Weiterbildung zum Ergonomie Coach in die Beratertätigkeit integriert werden.

Kontakt: www.koehl.com

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter