BusinessPartner PBS

Schwan-Stabilo legt beachtlich zu

Mit einer Umsatzsteigerung von knapp zehn Prozent auf 132 Millionen Euro war der Schreibgeräte-Teilkonzern Stabilo im abgelaufenen Geschäftsjahr "bemerkenswert erfolgreich".

"Dank Fokussierung auf eine zunehmend kaufkräftige, jugendliche Zielgruppe sowie die Entwicklung wissenschaftlich anerkannter ergonomischer Schreib- und Malprodukte und einer zugleich deutlich verbesserten Warenpräsentation im Handel gelang es Stabilo erneut, bei den Verbrauchern zu punkten", so die Analyse von Geschäftsführer Sebastian Schwanhäußer. In Deutschland konnte das Unternehmen "bei bereits hohem Niveau" den Umsatz um acht Prozent steigern. Insgesamt kann der Schwanhäußer Industrie-Konzern auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum um 19 Prozent auf 340 Millionen Euro zurückblicken. Im Stammgeschäft wurde ein zweistelliger Zuwachs auf 315 Millionen Euro realisiert, wozu neben dem Schreibgeräte-Bereich der Teilkonzern Kosmetik mit einem Plus von 11,4 Prozent auf 183,3 Millionen Euro beisteuern konnte. Als lohnende Investition erweist sich zudem der Kauf des Outdoor-Spezialisten Deuter Sport vom Herbst des vergangenen Jahres. In den ersten neuen Monaten seit der Übernahme wurde ein Umsatz von 25 Millionen Euro erreicht.

Kontakt: www.stabilo.com

Verwandte Themen
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter
Besuch aus der Zentrale in Japan: Minoru Usui (Präsident Seiko Epson Corporation, 3.v.l.) und Kazuyoshi Yamamoto (Präsident Epson EMEAR, 4.v.l.) mit vier Mitgliedern des Epson-Händlerbeirats.
Seiko-Epson-Präsident trifft Händlerbeirat weiter