BusinessPartner PBS

Schwan-Stabilo legt beachtlich zu

Mit einer Umsatzsteigerung von knapp zehn Prozent auf 132 Millionen Euro war der Schreibgeräte-Teilkonzern Stabilo im abgelaufenen Geschäftsjahr "bemerkenswert erfolgreich".

"Dank Fokussierung auf eine zunehmend kaufkräftige, jugendliche Zielgruppe sowie die Entwicklung wissenschaftlich anerkannter ergonomischer Schreib- und Malprodukte und einer zugleich deutlich verbesserten Warenpräsentation im Handel gelang es Stabilo erneut, bei den Verbrauchern zu punkten", so die Analyse von Geschäftsführer Sebastian Schwanhäußer. In Deutschland konnte das Unternehmen "bei bereits hohem Niveau" den Umsatz um acht Prozent steigern. Insgesamt kann der Schwanhäußer Industrie-Konzern auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum um 19 Prozent auf 340 Millionen Euro zurückblicken. Im Stammgeschäft wurde ein zweistelliger Zuwachs auf 315 Millionen Euro realisiert, wozu neben dem Schreibgeräte-Bereich der Teilkonzern Kosmetik mit einem Plus von 11,4 Prozent auf 183,3 Millionen Euro beisteuern konnte. Als lohnende Investition erweist sich zudem der Kauf des Outdoor-Spezialisten Deuter Sport vom Herbst des vergangenen Jahres. In den ersten neuen Monaten seit der Übernahme wurde ein Umsatz von 25 Millionen Euro erreicht.

Kontakt: www.stabilo.com

Verwandte Themen
Markus Oestmann
Markus Oestmann verlässt umixx weiter
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter