BusinessPartner PBS

Pelikan mit Umsatz- und Gewinn-Rückgang

Die Pelikan Holding hat jetzt ihre Halbjahreszahlen veröffentlicht. Demnach sank der Umsatz von Januar bis Juni 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 173,9 Millionen auf 162,4 Millionen Schweizer Franken (CHF).

Der Reingewinn sank von 7,4 Milionen CHF auf 1,4 Millionen CHF. Als Grund dafür nannte das Unternehmen die allgemein schwierige Wirtschaftslage. Während zumindest für den wichtigen deutschen Markt ein positiver Trend zu erwarten sei, sind die Aussichten in anderen Ländern weniger rosig, was die Ergebnisse fürs zweite Halbjahr noch negativ beeinflussen könnte. Ohnehin fallen üblicherweise für Pelikan die Umsätze in der zweiten Jahreshälfte niedriger aus, da das „Back-to-school“-Geschäft dann bereits gelaufen ist. Zusätzlich muss die Pelikan Holding im laufenden Jahr einen Umsatzverlust in Höhe von rund 12 Millionen CHF (rund 8 Millionen Euro) verkraften, da die Vertriebskooperation mit der Henkel-Marke „Pritt“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum 30. September ausgelaufen ist. Um die Umsatzsituation zu verbessern, will Pelikan nun verstärkt neue Märkte erschließen.

Kontakt: www.pelikan.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter