BusinessPartner PBS

Pelikan-Gruppe mit Umsatz-Rückgang

Der Umsatz der Pelikan-Gruppe sank im ersten Halbjahr auf 148,4 Millionen Schweizer Franken. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Umsatz noch bei gut 162 Millionen gelegen.

Entsprechend sanken das Ebitda von 10,8 auf 8,2 Millionen Franken und der operative Gewinn von 4,5 auf 1,2 Millionen Franken. Als Nettogewinn gibt der Konzern eine schwarze Null an. Als Gründe für den Umsatzrückgang nennt Pelikan unter anderem die ausgelaufenen Vertriebsvereinbarungen von Pritt-Produkten im DACH-Markt, Währungsverluste und die allgemeine Wirtschaftslage an. Deutschland bleibt für das Unternehmen mit einem Umsatzanteil von 48 Prozent noch immer der mit Abstand wichtigste Markt. Durch die Übernahme von Herlitz erwartet Pelikan ab dem kommenden Jahr Synergieeffekte wie etwa Kosteneinsparungen im Logistikbereich.

Kontakt: www.pelikan.com

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter