BusinessPartner PBS

HP will PC- und Druckergeschäft-Geschäft abspalten

Der US-amerikanische Technologiekonzern Hewlett-Packard will Medienberichten zufolge sein PC-und Drucker-Geschäft von dem Geschäftsbereich abspalten, der Hardware und Dienstleitungen für Unternehmen anbietet.

Die Medienberichte, nach denen die Aufspaltung bereits im kommenden Jahr stattfinden soll, beziehen sich auf Insiderkreise. Von Investoren und Analysten dürfte der Schritt, das lukrative Geschäft mit Servern, Datenspeichern und Services vom schwierigen PC-Geschäft, wo HP seine Spitzenposition im vergangenen Jahr an die chinesische Lenovo Group verloren hat, zu trennen, begrüßt werden.

HP-Chefin Meg Whitman
HP-Chefin Meg Whitman

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass HP eine Abspaltung des PC-Geschäfts vorschlägt. Bereits der damalige HP-Chef Leo Apotheker hatte vor drei Jahren eine Trennung in Erwägung gezogen. Die Börse reagierte damals jedoch mit einem Kurssturz, was zur Trennung von Apotheker führte.

Die heutige HP-Chefin Meg Whitman hingegen fasste 2012 das PC-Geschäft mit der profitablen Druckersparte in der Printing und Personal Systems (PPS) zusammen. Die PPS-Sparte erwirtschaftete mit 55,9 Milliarden US-Dollar etwa die Hälfte des Umsatzes im Geschäftsjahr 2013. Die Erlöse waren aufgrund des harten Wettbewerbs um 7,1 Prozent niedriger als im Jahr zuvor. Der Umsatz de Gesamtunternehmens brach um 6,7 Prozent ein.

Nach Angaben der Medienbericht soll Whitman das Enterprise-Geschäft nach der Abspaltung als Vorstandschefin weiterführen. Vorstandschef des PC- und Drucker-Geschäfts soll der HP-Manager Dion Weisler werden.

Kontakt: www.hp.de

Verwandte Themen
Um die Nachfrage nach „P-touch“-Geräten nach oben zu treiben, geht Brother wieder mit einer TV-Kampagne für seine Beschriftungsgeräte auf Sendung.
Brother startet TV-Kampagne für „P-touch“ weiter
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter