BusinessPartner PBS

Perleberg stellt vorläufigen Insolvenzantrag

Der Bochumer Papeteriespezialist Perleberg hat beim zuständigen Amtsgericht den vorläufigen Insolvenzantrag gestellt.

Auf der Firmenwebsite heißt es, dass dieser Schritt zur Rettung des Unternehmens und seiner Fortführung erforderlich und rechtlich notwendig war. Der Antrag erfolgte nach Abstimmung mit den Hausbanken, um die seit acht Monaten laufende Umstrukturierung zu einem positiven Abschluss zu bringen. Das Unternehmen bedauert, dass es in diesem Zusammenhang zu Lieferverzögerungen gekommen ist. Die Wiederaufnahme der Anlieferungen soll allerdings noch in dieser Woche erfolgen.

Seit mehr als 20 Jahren beschäftige Perleberg sich mit dem Thema zwischenmenschliche Kommunikation. Bei der Gestaltung der Grußkarten und Geschenkartikel orientiert man sich an innovativen Ideen und internationalen Trends. Die Produktpalette reicht von Postkarten und Geschenkanhängern mit Motiven aus der Natur und dem täglichen Leben bis hin zu Wellnessprodukten und Geschenkartikeln für Groß und Klein.

Kontakt: www.perleberg-ag.de

Verwandte Themen
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter