BusinessPartner PBS

HP forciert Recycling von Tintenpatronen

Mit einer speziellen Technik nutzt der Hersteller HP recyceltes Plastik, von Wasserflaschen bis hin zu alten Patronen, zur Herstellung von neuen Patronen.

Über 200 Millionen Patronen wurden nach Angaben des Unternehmensbisher mit dem „Closed Loop“ Recyclingprogramm produziert. Dafür wurden allein im Jahr 2007 mehr als 2,26 Millionen Kilogramm wiederverwertbares Plastik verwendet – für das laufende Jahr plant HP diese Menge zu verdoppeln. Der neue Recyclingprozess erleichtert die Verwendung unterschiedlicher Produkte und Härtegrade von wiederverwertbarem Plastik: von der gewöhnlichen Wasserflasche bis hin zu HP Tintendruckpatronen.

Durch den Prozess wird laut HP nicht nur der Herstellungskreislauf geschlossen, sondern die Wiederverwertung von Plastik spart Energie und vermindert die Abfallmenge. „Durch die Entwicklung können wir den Umwelteinfluss von HP Produkten reduzieren“, so Michael Hoffmann, Senior Vice President Zubehör, Imaging and Printing Group von HP. „Unsere Investitionen in den Aufbau einer Recyclinginfrastruktur haben diesen Erfolg ermöglicht – und damit stehen wir erst am Anfang unseres Vorhabens.“

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson Deutschland
Epson startet neues Partnerprogramm für B2B-Lösungen weiter
Für seine Website hat Römerturm eine Auszeichnung von Econ Forum erhalten.
Römerturm erhält Auszeichnung weiter
Pete Peterson ist neuer Senior Vice President of Global Channel Strategy bei Xerox.
Pete Peterson wird Global Channel Strategy Leader bei Xerox weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter