BusinessPartner PBS

HP forciert Recycling von Tintenpatronen

Mit einer speziellen Technik nutzt der Hersteller HP recyceltes Plastik, von Wasserflaschen bis hin zu alten Patronen, zur Herstellung von neuen Patronen.

Über 200 Millionen Patronen wurden nach Angaben des Unternehmensbisher mit dem „Closed Loop“ Recyclingprogramm produziert. Dafür wurden allein im Jahr 2007 mehr als 2,26 Millionen Kilogramm wiederverwertbares Plastik verwendet – für das laufende Jahr plant HP diese Menge zu verdoppeln. Der neue Recyclingprozess erleichtert die Verwendung unterschiedlicher Produkte und Härtegrade von wiederverwertbarem Plastik: von der gewöhnlichen Wasserflasche bis hin zu HP Tintendruckpatronen.

Durch den Prozess wird laut HP nicht nur der Herstellungskreislauf geschlossen, sondern die Wiederverwertung von Plastik spart Energie und vermindert die Abfallmenge. „Durch die Entwicklung können wir den Umwelteinfluss von HP Produkten reduzieren“, so Michael Hoffmann, Senior Vice President Zubehör, Imaging and Printing Group von HP. „Unsere Investitionen in den Aufbau einer Recyclinginfrastruktur haben diesen Erfolg ermöglicht – und damit stehen wir erst am Anfang unseres Vorhabens.“

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Mattias Rothe, Geschäftsführer Leuwico
Leuwico erweitert Maschinenpark weiter
Sylvia Bailey
Rapesco baut Deutschland-Team aus weiter