BusinessPartner PBS

Oki übernimmt Spitzenposition beim A3-Farbdruck

Der Spezialist für professionelle Drucklösungen und Output Management Oki hat 2007 erstmals die Marktführerschaft von HP im Bereich A3-Farbdruck durchbrochen.

Laut IDC und GfK konnte der Hersteller seinen Marktanteil in diesem Marktsegment mehr als verdoppeln und erreichte damit das 2006 ausgegebene Ziel, Nr.1 im Bereich A3-Farbdruck zu werden. Darüber hinaus verteidigte der Druckerspezialist seinen zweiten Platz im Gesamtmarkt für Business-Farbdruck und verwies Kyocera und Lexmark auf die Plätze.

Klicken zum Vergrößern - Quelle IDC
Klicken zum Vergrößern - Quelle IDC

Klcken zum Vergrößern -  Quelle IDC

„Mit der Führungsposition im A3-Farbdruck haben wir ein Zwischenziel erreicht“, kommentiert Bernd Quenzer, OKI  Managing Director und Regional Vice President der Central Region. „Es zeigt sich, dass wir mit unserer Strategie, Produkte lösungsorientiert und branchenspezifisch auszurichten, richtig liegen. Auch für 2008 haben wir uns ambitionierte Ziele gesetzt: Neue Partner gewinnen, zusätzliche Branchen adressieren und die Marke weiter als Synonym für Qualität und Zuverlässigkeit im Markt pushen. So wollen wir den Vorsprung im B2B-Farbdruck vor Mitbewerbern wie Kyocera, Lexmark und besonders Samsung vergrößern sowie den Abstand zu HP verkleinern“, erklärt Quenzer.

Klicken zum Vergrößern - Quelle IDC: Business Segment A4-Farbseitendrucker, über 10 Seiten pro Minute
Klicken zum Vergrößern - Quelle IDC: Business Segment A4-Farbseitendrucker, über 10 Seiten pro Minute

Klicken zum Vergrößern - Quelle IDC: Business Segment A4-Farbseitendrucker, über 10 Seiten pro MinuteKontakt: www.oki.de

Verwandte Themen
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter