BusinessPartner PBS

Kodak-Tintenstrahler vorerst nur bei Media Markt

Auf der CeBIT kündigte Kodak die „Revolution des Home-Printing" an. Inzwischen sind auch die lange unter Verschluss gehaltenen Preise für die Multifunktionsdrucker bekannt.

Der EasyShare 5300 wird für 199 Euro (UVP) auf den Markt kommen. Der EasyShare 5500 mit integriertem Fax kostet 299 Euro (UVP). Mit etwa zehn für eine schwarze und rund 15 Euro für eine Farbpatrone standen die Tintenpreise für die MFPs, mit denen die Anwender rund 50 Prozent der Druckkosten einsparen sollen, bereits vorher fest. Erhältlich sind Drucker und Zubehör, die nicht wie angekündigt im Mai, sondern erst im Juni auf den Markt kommen, zunächst nur bei der Media-Markt- und Saturn-Gruppe. Der Fachhandel soll erst bedient werden, wenn ausreichend Geräte zur Verfügung stehen.Im ersten Quartal 2007 hat der Fotokonzern seine Verluste im Vergleich zum Vorjahr deutlich verringert. Von Januar bis März sei der Verlust aus fortlaufenden Geschäften von 346 auf 175 Millionen US-Dollar geschrumpft, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Verantwortlich für das Ergebnis ist nach Angaben des Konzerns die anhaltende Kostenreduzierung. Auch der Umsatz fiel von 2,29 auf 2,21 Milliarden Dollar. Während der Erlös des Digital-Geschäfts mit drei Prozent einen leichten Anstieg verzeichnete, rutschten die Umsätze im „klassischen“ Geschäft um 13 Prozent ab. Für das laufende Jahr geht der Konzern von einem weiteren Umsatzrückgang von vier bis sieben Prozent aus.

Kontakt: www.kodak.com

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter