BusinessPartner PBS

HP setzt auf Recycling-Plastik

Das HP-„Closed Loop”-Recycling-Programm ist laut Unternehmen erfolgreich: So konnten innerhalb des Programms 75 Prozent aller HP-Original-Tintenpatronen und 24 Prozent der Toner-Kartuschen aus wiederverwertetem Kunststoff produziert werden.

Dies sei eine Zunahme um 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Unternehmen mit. Das „Closed Loop”-Recycling-Programm verwendet wiederaufbereiteten Kunststoff aus alten HP-Patronen sowie anderen Quellen, wie Plastikflaschen oder Kleiderbügeln, um recycelte Original-Tintenpatronen und Toner-Kartuschen herzustellen. HP biete seinen Anwendern damit die Möglichkeit, ihren ökologischen Fußabdruck zu verbessern.

Innerhalb des HP „Closed Loop”-Recycling-Programms wurden seit 1991 bereits 566 Millionen HP-Patronen von Deponien wiederaufbereitet. Seit 2005 wurden 2,5 Milliarden alte Plastikflaschen in den Recycling-Prozess integriert. Die Einbeziehung von 1,1 Millionen Pfund alter Plastikkleiderbügel ist die neueste Erweiterung des Recycling-Programms. Es konnten mehr als zwei Milliarden HP-Original-Tintenpatronen und Toner-Kartuschen mit Recycling-Anteil produziert werden. Die Nutzung von recyceltem Kunststoff innerhalb des Recycling-Prozesses weist einen 33 Prozent niedrigeren CO2-Fußabdruck auf und verbraucht 54 Prozent weniger fossile Brennstoffe als die von neuem Kunststoff. HP bietet seinen Kunden innerhalb des Programms die kostenlose Rücknahme gebrauchter Kartuschen über HP-Einzelhändler und Reseller-Partner an.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter