BusinessPartner PBS
Sedus Systems in Geseke
Sedus Systems in Geseke

Hersteller von Büromöbeln: Umsatz der Sedus Stoll-Gruppe zweistellig im Plus

Der Gesamtumsatz der Sedus Stoll-Gruppe ist in den ersten acht Monaten des Jahres um 11,8 Prozent angestiegen – zugleich meldet das Unternehmen einen wachsenden Auftragsbestand.

Wie die Aktiengesellschaft in Waldshut mitteilte, liegen nach acht Monaten 10,5 Prozent mehr Aufträge vor als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Vor allem die Bereiche Sedus Seating (Bürositz- Kommunikations- und Objektmöbel) und Sedus Systems sind beim Auftragsbestand mit 10,6 sowie 19 Prozent im Plus – getrieben auch durch das Auslandsgeschäft. Beim Bürositzmöbel-Hersteller Klöber indes betragen die Auftragseinbußen derzeit -8,3 Prozent, bedingt vor allem durch weniger Aufträge aus dem Ausland.

Nicht zuletzt aufgrund gewonnener größerer Projekte geht Sedus Stoll für die weiteren Monate des Jahres von einer positiven Geschäftsentwicklung aus. Der in den ersten acht Monaten realisierte Jahresüberschuss zeigt ebenfalls einen deutlichen Anstieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis mindestens auf Vorjahresniveau (2014: 9,97 Millionen Euro) erwartet.

Kontakt: www.sedus.de www.kloeber.com/de-de 

Verwandte Themen
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter