BusinessPartner PBS
Sedus Systems in Geseke
Sedus Systems in Geseke

Hersteller von Büromöbeln: Umsatz der Sedus Stoll-Gruppe zweistellig im Plus

Der Gesamtumsatz der Sedus Stoll-Gruppe ist in den ersten acht Monaten des Jahres um 11,8 Prozent angestiegen – zugleich meldet das Unternehmen einen wachsenden Auftragsbestand.

Wie die Aktiengesellschaft in Waldshut mitteilte, liegen nach acht Monaten 10,5 Prozent mehr Aufträge vor als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Vor allem die Bereiche Sedus Seating (Bürositz- Kommunikations- und Objektmöbel) und Sedus Systems sind beim Auftragsbestand mit 10,6 sowie 19 Prozent im Plus – getrieben auch durch das Auslandsgeschäft. Beim Bürositzmöbel-Hersteller Klöber indes betragen die Auftragseinbußen derzeit -8,3 Prozent, bedingt vor allem durch weniger Aufträge aus dem Ausland.

Nicht zuletzt aufgrund gewonnener größerer Projekte geht Sedus Stoll für die weiteren Monate des Jahres von einer positiven Geschäftsentwicklung aus. Der in den ersten acht Monaten realisierte Jahresüberschuss zeigt ebenfalls einen deutlichen Anstieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis mindestens auf Vorjahresniveau (2014: 9,97 Millionen Euro) erwartet.

Kontakt: www.sedus.de www.kloeber.com/de-de 

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter