BusinessPartner PBS

Sanyo stimmt Panasonic-Übernahme zu

Der japanische Elektronikkonzern Sanyo will Medienberichten zufolge einer möglichen Übernahme durch den Wettbewerber Panasonic zustimmen.

Panasonic will durch die Übernahme des Konkurrenten der größte Elektronik-Konzern Japans werden und somit an Hitatchi vorbeiziehen. Wie der Konzern am Freitag bekanntgab, wollen die Geschäftsführungen beider Unternehmen zunächst Gespräche über eine Kapital- und Geschäftsallianz aufnehmen. Voraussetzung hierfür sei jedoch, dass Sanyo eine Panasonic-Tochter werde.

Sanyo ist der weltweit größte Hersteller von Lithium-Ion-Batterien für PCs und Mobiltelefone. Das Unternehmen hatte am Mittwoch seine Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt und einen Gewinnrückgang von 67 Prozent auf umgerechnet 34 Millionen Euro bekannt gegeben. Für das Gesamtjahr rechnet der Marktführer für wiederaufladbare Batterien mit einem Ergebnisrückgang von rund 34 Prozent. Mit der Übernahme von Sanyo würde sich Panasonic einen bedeutenden Teil am Markt für wiederaufladbare Batterien sichern sowie sich im schnell wachsenden Markt für Solarzellen positionieren.

Kontakt: www.panasonic.de, www.sanyo.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter