BusinessPartner PBS

Gemeinsamer Verband der PBS-Industrie gegründet

Altenaer Kreis (AK) und PBS Industrieverband schließen sich zusammen: Am 6. November wurde in Düsseldorf der neue „Verband der PBS-Markenindustrie“ gegründet.

Horst-Werner Maier-Hunke (links) und Rolf Schifferens führen den "Verband der Markenindustrie" gemeinsam.
Horst-Werner Maier-Hunke (links) und Rolf Schifferens führen den "Verband der Markenindustrie" gemeinsam.

Ihm gehören 44 Markenfirmen der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwaren-Industrie an. Geführt wird der Verband durch die Vorsitzenden von Altenaer Kreis (AK) und PBS Industrieverband: Horst-Werner Maier-Hunke, Geschäftsführer von Durable, und Rolf Schifferens, Sprecher der Geschäftsführung von Faber-Castell. Beide Verbände existierten seit 1948 und hatten seit 1978 eine gemeinsame Geschäftsführung unter dem Dach des Fachverbands Metallwaren-Industrie e.V. (FMI), Düsseldorf, in dem auch der neue Verband organisiert ist. Die beiden gewählten Vorsitzenden von Altenaer Kreis und PBS Industrieverband und ihre Vorgänger im Ehrenamt waren in den zurückliegenden Jahren aufeinander zugegangen: So wurden die Projekte PBS-Ehrenkodex, Schreibwarenzeichen, PBS-Markenforum und Office Gold Club sämtlich unter einem gemeinsamen Dach initiiert. Zuletzt hatten sich beide Verbände dafür stark gemacht, dass sich die Markenfirmen exklusiv auf der Leitmesse Paperworld in Frankfurt am Main 2015 erstmals in einer eigenen Halle präsentieren. Auch hatte Geschäftsführer Thomas Bona die Sacharbeit kontinuierlich angeglichen.

„Die Bündelung der Interessen der PBS-Markenindustrie kommt zum richtigen Zeitpunkt“, sagte Rolf Schifferens: „Das Branchenumfeld hat sich massiv verändert, Handel und Industrie sind im Umbruch. Mit unseren Marken werden wir uns dafür engagieren, ihr Gewicht in der Branchenöffentlichkeit und ihre Wahrnehmung bei den Endkunden zu sichern und auszubauen.“ Horst-Werner Maier-Hunke kündigte an: „Unsere Markenfirmen haben über Struktur, Inhalte und Politik des neuen gemeinsamen Verbands beraten und entschieden. Jetzt geht es darum, dies mit Leben zu erfüllen und neu und gestärkt aufzutreten.“

Drei zusätzliche Markenfirmen wollen vom Januar an dabei sein: Eberhard Faber, Lyra und Online. Damit werden insgesamt 47 Marken im Verband der PBS-Markenindustrie vertreten sein: 3M, Acco, Acme, Alco, Avery Zweckform, Brunnen (Baier & Schneider), BIC, Casio, Durable, Eberhard Faber (neu), edding, Esselte Leitz, ExaClair, Faber-Castell, Filofax, Gutenberg, Hamelin, Han, helit, Herma, Holtz Office Support, Horn, HSM, Ideal, Inkiess, Jalema, Lamy, Lyra (neu), Marabu, Maul, Montblanc, Novus Dahle, Online (neu), Pagna, Pelikan, Rössler Papier, Schneider Schreibgeräte, Sigel, Skrebba, Stabilo, Staedtler Mars, tesa, Tombow, trodat, UHU, Veloflex und Wedo.

Kontakt: www.altenaerkreis.de; www.pbs-industrie.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter