BusinessPartner PBS

OKI bietet Exklusivserie für Fachhandel

Die so genannte "Executive Series" (ES) für Business-Anwender soll die Kernkompetenzen des Fachhandels mit höherer Marge belohnen und dem Endkunden eine günstige TCO bieten.

Ab sofort können ES-Systeme nach erfolgter Autorisierung über die OKI-ES-Distributoren Disc Direct und Systeam bezogen werden. Für die Modellreihe existieren laut Firmeninfo weder unverbindliche Preisempfehlungen noch soll es Internetwerbung geben. Auf diese Weise will der Spezialist für professionelle Drucklösungen und Output Management "voll auf die Beratungs- und Servicekompetenz des Fachhandels setzen".

Mit der speziell auf den Fachhandel zugeschnittenen Produktlinie sollen nicht nur bestehende OKI-Händler angesprochen werden. "Wir sind immer auf der Suche nach Partnern, die mit uns gemeinsam wachsen wollen", so Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region bei OKI. Der Hersteller will engagierte Händler zudem mit der Aufnahme in den exklusiven ES-Club belohnen, der mit zahlreichen Sonder- und Zusatzleistungen verknüpft sei.

Kontakt: www.oki.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter