BusinessPartner PBS

Investorengruppe übernimmt Ceka

Eine Investorengruppe um Joachim Fleischer übernimmt zum 1. März die insolventen Ceka-Büromöbelwerke in Alsfeld. Die Gläubigerversammlung hat der vorgestellten Lösung jetzt zugestimmt.

Im Rahmen der Verhandlungen mit mehreren Interessenten habe die Lösung der Investorengruppe um den branchenerfahrenen Fleischer überzeugt. Der geschäftsführende Gesellschafter des Fleischer Büromöbelwerks in Bochum betonte nach der Gläubigerversammlung: „Mit Respekt vor der langen Tradition und den Kernkompetenzen von Ceka und Fleischer, werden auch langfristig beide Unternehmungen ihre Eigenständigkeit am Markt behalten.“

Ceka soll demnach als eigenständige Einheit geführt werden. Somit bleiben die bekannten Ansprechpartner in Vertrieb und Verwaltung für Kunden und Lieferanten bestehen. Auch die Marktbearbeitung des Vertriebs und des Marketings erfolgt weiterhin getrennt. Mittelfristig verspricht man sich Synergien in den Bereichen Fertigung und Einkauf. Mit dem Einstieg der Investoren kann zudem die Fertigung deutlich modernisiert werden.

Kontakt: www.ceka.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter