BusinessPartner PBS

Investorengruppe übernimmt Ceka

Eine Investorengruppe um Joachim Fleischer übernimmt zum 1. März die insolventen Ceka-Büromöbelwerke in Alsfeld. Die Gläubigerversammlung hat der vorgestellten Lösung jetzt zugestimmt.

Im Rahmen der Verhandlungen mit mehreren Interessenten habe die Lösung der Investorengruppe um den branchenerfahrenen Fleischer überzeugt. Der geschäftsführende Gesellschafter des Fleischer Büromöbelwerks in Bochum betonte nach der Gläubigerversammlung: „Mit Respekt vor der langen Tradition und den Kernkompetenzen von Ceka und Fleischer, werden auch langfristig beide Unternehmungen ihre Eigenständigkeit am Markt behalten.“

Ceka soll demnach als eigenständige Einheit geführt werden. Somit bleiben die bekannten Ansprechpartner in Vertrieb und Verwaltung für Kunden und Lieferanten bestehen. Auch die Marktbearbeitung des Vertriebs und des Marketings erfolgt weiterhin getrennt. Mittelfristig verspricht man sich Synergien in den Bereichen Fertigung und Einkauf. Mit dem Einstieg der Investoren kann zudem die Fertigung deutlich modernisiert werden.

Kontakt: www.ceka.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter