BusinessPartner PBS

König + Neurath investiert antizyklisch

Der Krise zum Trotz: Rund 3,5 Millionen Euro investiert der Karbener Büromöbelhersteller König + Neurath in eine moderne, voll automatische Einzelteilfertigung.

Sinn und Zweck der neuen Fertigung ist es, die Lieferzeiten sämtlicher Produkte zu verkürzen und gleichzeitig die Lieferbereitschaft auch bei kleineren Auftragsvolumina zu verbessern. Die neuen Anlagen sollen ab August einsatzbereit sein. Trotz der verminderten Auftragseingänge im zweistelligen Bereich, Kurzarbeit und dem Auslaufenlassen befristeter Arbeitsverhältnisse will die Unternehmensführung um Vorstand Wolfgang Reising ihre Investitionsstrategie weiter verfolgen, um über die Krise hinaus die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern.

Kontakt: www.koenig-neurath.de

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter