BusinessPartner PBS

SKV-Edition vor dem Verkauf?

Die St. Johannis-Druckerei hat Insolvenz angemeldet. Das 1896 gegründete Unternehmen, zu dem auch der St. Johannis Verlag und SKV-Edition gehören, soll jetzt unter Umständen teilweise verkauft werden.

Denkbar sei, dass die auf Kalender und Papeterieprodukte spezialisierte SKV-Edition abgestoßen wird, während Druckerei und Verlag – wenn auch verkleinert – fortgeführt werden könnten. Der Geschäftsbetrieb ist mit der Stellung des Insolvenzantrags bereits im Mai zum Erliegen gekommen, da keinerlei Liquidität vorhanden sei, um bestehende Aufträge vorzufinanzieren, wie Insolvenzverwalter Cornelius Nickert mitteilte.

Kontakt: www.johannis-druck.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter