BusinessPartner PBS

Insolvenz der Otto Kind ist beendet

NWI Finance ist neuer Hauptgesellschafter des Ladenbauers Otto Kind AG. Zuvor war der Insolvenzplan vom Amtsgericht Köln bestätigt worden.

Damit war die letzte Bedingung für die Mehrheitsbeteiligung der NWI erfüllt. Die NWI Finance ist Teil der Zech-Gruppe und dort für Industriebeteiligungen zuständig. NWI hatte bereits im Dezember vergangenen Jahres ihr langfristiges Engagement angezeigt, nachdem die Gläubiger dem Insolvenzplan zugestimmt hatten. Nach den Plänen des neuen Hauptgesellschafters wird sich Otto Kind auf Laden- und Betriebseinrichtungen konzentrieren. Inzwischen wurde das Produktangebot modernisiert und die Umsetzung auf ein bedarfsbezogenes Produktionssystem startete in den vergangenen Wochen. Otto Kind hatte im Juli 2010 Insolvenzantrag gestellt, als es im Zuge der Weltwirtschaftskrise in die Schieflage geraten war. Es wurde durch einen Insolvenzplan in Eigenverwaltung saniert, bei dem das Management stärker in der Verantwortung bleibt als im Regelinsolvenzverfahren. 220 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Kontakt: www.kind-ag.de

Verwandte Themen
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter
3M schließt Übernahme von Scott Safety ab – und baut sein wachstumsstarkes Kerngeschäft rund um Persönliche Schutzausrüstungen weiter aus. (Bild: 3M)
3M baut Geschäftsbereich weiter aus weiter