BusinessPartner PBS

Sinkende Papierpreise machen Mondi zu schaffen

Die durchschnittlichen Verkaufspreise für ungestrichene Feinpapiere lagen in Europa im ersten Halbjahr um drei Prozent niedriger als im ersten Halbjahr des Vorjahres – auch Papierhersteller Mondi leidet unter dieser Entwicklung.

Der Umsatz der Sparte „Uncoated Fine Paper“ des Papierherstellers Mondi ist im Zuge der schwächelnden Nachfrage im ersten Halbjahr um 8,9 Prozent auf 674 Millionen Euro zurückgegangen. Wie die Aktiengesellschaft in ihrem Halbjahresbericht mitteilte, wurde aber dennoch ein operativer Gewinn von 85 Millionen Euro ausgewiesen. Zum Teil geht dies auf die Restrukturierungen, Kostensenkungen und betrieblichen Optimierungen am Produktionsstandort in Österreich zurück.

Der Gesamtkonzern hat im ersten Halbjahr seinen Gewinn steigern können. Verpackungspapiere und die Geschäfte in Südafrika haben sich besonders gut entwickelt, außerdem profitierte das Unternehmen von niedrigeren Energiepreisen und seinem strengen Kostenmanagement.

Kontakt: www.modigroup.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter